BIKERjacke -Lola hat nun endlich in den Shop eingeparkt!

Eine Bikerjacke selber nähen?! Als ich die Zeichnung von Jacqueline @Schnittmusterlounge zu ihrem neuen Schnittmuster Lola sah, da ratterte es ganz gewaltig in meinem Kopf. Für den ersten Moment hab ich mir diese Jacke nämlich so ganz und gar nicht zugetraut. Reißverschlüsse, Kragen, Leder,  Futter und überhaupt….-

Eine Bikerjacke selbst nähen- ich hatte da schon gewaltig Respekt davor- und heute schreib ich dazu endlich den Blogpost –

Diese Jacke ist der echte Stoff ….-Balsam für jeden Nähnerd- Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich mich sehr freue euch heute diese Jacke zu zeigen-*stolzgeschwellte Brust und so...* –  🤣

Das Kunstleder und die tollen Cube- Reißverschlüsse hab ich von Pepelinchen.

Zum Kunstleder:

Bei diesem Kunstleder handelt es sich um ein weiches Lederimitat mit einer leicht genarbten Oberfläche.

Ich habe bisher noch  nie Kunstleder für Kleidung  vernäht und war deshalb sehr gespannt drauf wie meine Nähmaschine mit dem Material klar kommt. Als Nadel wird für Kunstleder allgemein Microtex-Nähnadeln empfohlen. Ich hatte aber nur Universal-Nähnadeln da und das hat auch ganz prima funktioniert.

Die Cube-Reißverschlüsse waren für meine Bikerjacke Lola die erste Wahl. 

Warum Cube:

Bei der Krampenschiene sind kleine Kunststoffzähnchen an das Stoffband angebracht, welche sich beim Schließen ineinander verzahnen. Die einzelnen Zähnchen sind im Vergleich zu den normalen Reißverschlussschienen relativ groß, sodass ein Kunststoff-Krampenreißverschluss optisch immer ein bisschen gröber und breiter als eine Spiralschiene oder Metallschiene erscheint, auch wenn die nachgemessene Breite identisch ist. Die Zähnchen der Reißverschluss-Schiene sehen auf der vorderen Seite wie Vierecke ( Würfel / Cubes ) aus. Durch eine Feinzinkdruckgusslegierung sieht die Schiene, mitsamt Schieber sehr hochwertig und besonders aus.
 (gold und silber verfügbar).

Zum Schnitt:

Es waren extrem viele Einzelteile und bevor es überhaupt an das Zuschneiden ging habe ich mich erst mal hingesetzt und überlegt, wie ich die Bikerjacke denn überhaupt nähen möchte.

zum Schnitt :

Im Schnitt sind die Größen 34-54 als PDF A4, A0 UND BEAMERdatei!  enthalten.

Mit dabei ist ein angepasster, separater Futterschnitt und von diesem Futterschnitt war ich mehr als begeistert.  

Ich finde, eine gefütterte Jacke sieht sehr hochwertig aus und obwohl ich nun schon durch genähte Mäntel meine Kenntnisse in Jacken und Mantel füttern auffrischen konnte, habe ich vor diesem Arbeitsschritt immer wieder auf’s Neue bammel. Dieser Futterschnitt ist bisher mein absoluter Favorit, denn Jacqueline hat an den Kragen einen zusätzlichen Beleg angebracht. Durch diesen Beleg lässt sich das Futter in einem „Ratsch“ annähen.  Anstecken- Bewegungsfalten legen- einnähen und gut ist… – *top*

Der Jackenschnitt kommt mit vielen Möglichkeiten und Variationen daher.

Im Schnitt enthalten sind: 

  -ein kleiner Stehkragen – (den hab ich genäht 🙂 )

 -ein Umlegekragen plus optionaler Kapuze

  -mit oder ohne Saumbund-

 -mit oder ohne Eingriffstaschen und/oder Reißverschlüsse am Ärmel  -optionale Absteppungen,

-Schulterriegel,

-dekorative oder funktionale Taschenklappe 

-und je nach Material sieht die Jacke sowieso immer unterschiedlich aus.

Jeansstoffe sehen auch ganz toll aus.

mit dabei ist noch eine schmale oder normale Revers-Variante-

…und da ich in der Mitte nicht so viel Revers-Stoff haben wollte… ;-)habe ich mich für die schmale Revers-Variante entschieden. 🙂

Ihr seht- mit dem Schnitt seid ihr völlig frei in eurer Interpretation -, selbst während dem Probenähen hatten die Mädels die interessantesten Ideen um die Jacke noch weiter zu pimpen.

Normalerweise mag ich es, wenn ich ein neues ebook allgemein, – auch Nähanfängern empfehlen kann, doch für diese Jacke ist schon etwas Näherfahrung nötig. 

Die Nähanleitung ist mit Fotos plus Videounterstützung verständlich und sehr detailliert erklärt.

Bikerjacke -Lola kombiniert mit Shirt Samba und Hose Gianna.

#vonKopfbisFußinSchnittmusterounge 😉

Bei den zahlreichen Möglichkeiten sind natürlich ebenso viele unterschiedlichste Lolas für das Lookbook entstanden. 

Aktuell gibts den Schnitt zum Einführungspreis!

Servuuuus ihr Lieben♥

…und bleibt’s weiterhin g’sund und munter.

verwendetes Material:

Bikerjacke Lola – Schnittmusterlounge

Nähmaterial- Kunstleder-RV-sonstiges

Pepelinchen-onlineshop

afiliate Werbung /Anzeige

verlinkt: Creativsalat, Froh&Kreativ, The Creative Lovers,Die vier Jahreszeiten,Lieblingsstücke, Magic Crafts, dufürdichamdonnerstag

2 Kommentare zu „Bikerjacke Lola“

  1. Wie gut, dass Du Dich getraut hast, das Ergebnis ist toll geworden! Raus aus der Komfortzone und als Belohnung solch ein Highlight im Schrank, klasse gemacht!!!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.