Stellt euch mal vor, ihr könntet euch aus zwei Schnittmusterbögen und zahlreichen Variationsmöglichkeiten ein Dirndl zusammen stellen, das ideal zu euch und euren Proportionen passt.
Wie genial wäre das denn….

Nach dem großen Erfolg ihres Dirndlblogs www.dirndlschleifchen.de bringt nun Dorothea Willhelm, gemeinsam mit ihrer Mutter Birgitt, ein Buch für alle Nähnerds heraus, die ihr Dirndl ganz nach eigenen Vorstellungen gestalten möchten.
Ich durfte das Buch für euch bewerten und hab micht total über das Päckchen von @beneventopublishing. gefreut♥.

Ein Dirndl sagt man, steht jeder Frau …..In Bayern, Österreich und Teilen Südtirols ist die Tracht zuhause und dort trägt man das Dirndl oft und gerne,- nicht nur zu besonderen Anlässen, sondern auch zu alltäglichen Situationen. Die Autorinnen dieses Buches erzählen Euch in ihrem Buch nicht nur, wo das Trachtenkleid herkommt und wie ihr es vom Mieder bis zur Schürze selbst nähen könnt, sondern auch, wie man es richtig pflegt und trägt.

Trachtenmode ist zeitlos und gab es immer schon.

Das Dirndl entwickelte sich kontinuierlich weiter. Andere Stoffmuster, Farben und Schnitte, moderner wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. Das ist wohl das Erfolgsrezept, warum das Dirndl heute so beliebt ist.

»Mein selbst genähtes Dirndl«

Inhalt:

Ihr habt die Wahl- In diesem Buch ist ein Schnittbogen mit zwei Dirndlschnitten enthalten. Ihr könnt zwischen einem Mieder mit Balconette-Ausschnitt und einem trendig-hochgeschlossenen Mieder wählen. Beide Mieder sind mit einschließlich Futter zu nähen und auf den Schnittbögen eingezeichnet.
Außerdem bekommt ihr zu Beginn wichtige Hinweise zum richtigen Maßnehmen und den Sinn eines Probemieders erklärt.Einleitend geht es um das Zusammenstellen des Dirndls, die Auswahl der Stoffe und welche Gewebe und Stoffe in Farbe und Kombination zusammenpassen.
Der Hauptteil des Buches beschäftigt sich mit der Herstellung der unterschiedlichen Modelle.
Zuschnitt, Vorbereitung, Nähen, die Anprobe, das Paspolieren, Kräuseln und was man sonst noch können sollte. Viele Fotos, auch Schritt-für-Schritt und Erklärungen zeigen Euch die verschiedenen Arbeitsschritte auf.
Auch weniger geübten Näherinnen möchte ich das Buch empfehlen, denn die detailierten Beschreibungen sind sehr anschaulich und geben euch vielleicht noch den letzten entscheidenden Impuls, sich an ein Dirndl als Nähprojekt zu wagen, oder zumindest für den Anfang – erstmal ein Dirndl zu pimpen oder zu ändern. Das Engen und Weiten eines Mieders ist im Buch sehr gut beschreiben.

Wenn ihr dann noch die richtigen Accessoires zum Dirndl kombiniert, dann bääääähm – ….und ihr seid der *Hingucker*auf dem nächsten Volksfest, oder Wiesenevent. Schritt für Schritt zum selbst genähten DirndlGedeckte Farben zeichnen die traditionelle Tracht in Bayern und Österreich aus. Farbtöne wie Beere, Lodengrün, Blau oder Rot. In Trachtenvereinen sieht man auch oft die Farbe Schwarz.

Für euer Dirndl ist allerdings nur euer persönlicher Geschmack entscheidend. Wichtig ist m.M.n. das Gewebe.

Als ich damals das erste Dirndl für meine Tochter genäht hab, hatte ich zunächst bei der Stoffauswahl eher die Optik im Blick. Das richtige Gewebe überließ ich damals der akkuraten Artikelbeschreibung der einzelnen Stoffdealer.

Gesucht und gefunden unter:  „Dirndl- und Trachtenstoffe“ 😉 *zwinker*

Das man für Mieder  vorzugsweise zu hochwertigen Materialien wie Leinen, Jacquard oder Samt greift und welche Stoffe eher typisch und sinnvoll sind für den Rock, das alles erklärt dieses Buch.

Früher war z. Beispiel Leinen besonders beliebt, da es sehr robust ist und da man das Dirndl im Alltag viel trug.

(….ein Dirndl komplett aus Leinen…. *hat-was*)

Die beiden Schnittbögen von Schnitt-Directrice Katharina Jung sind für die Größen 34–50 ausgelegt und lassen wirklich keine Fragen offen.

Fazit:

Das Buch beschreibt und erklärt sehr verständlich. Mit ausführlichen Anleitungen und Bildern geht es Step-by-Step unkompliziert und klar durch die Arbeitsschritte – ohne kompliziertes Fachgeschwurbel.

Ein hochwertiges Buch für Trachtenliebhaber und Nähnerds.

Begeisternd und inspirierend zugleich.

♥♥♥Viel Dank für das tolle Buch♥♥♥

Zum „Dirndlschleifchen-Blog“ geht’s *hier* lang und dort findet ihr hilfreiche Tips und Tricks rund ums Thema *Dirndl nähen*. Des weiteren wartet eine prima Community auf Euch, die ihr jederzeit mit Fragen belästigen dürft und die euch bei eurem Dirndlnähprojekt gerne unterstützt.

Eine schöne und kreative Restwoche noch.

Werbung / Anzeige in Kooperation mit @beneventopublishing.    SERVUS

#

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

my instagram♥
Waidlershop

-Muster für den Sofortkauf-

personalisiertes:

-Babydecken

-Weisadsets

my pinterest

afs-banner-300x250