So, und schon ist er da, der Mai.

April-  Masken nähen und zuhause bleiben.

Da ich grundsätzlich zu den Menschen gehöre, die ihre Zeit gerne zuhause verbringen hatte ich mit den Ausgangsregelungen keine allzu großen Schwierigkeiten. Unsere Kinder kennen uns ebenfalls nicht als Unternehmungsjunkies, sie sind es gewohnt mit uns abzuhängen und so haben wir diesen April relativ gut ausgesessen würd‘ ich mal sagen.

Ich mag den Garten im Frühling ganz besonders♥. Masken hab ich mittlerweile ebenfalls bereits unzählige genäht. War schon gewöhnungsbedürftig am Anfang. Einkaufen mit Maske. Meine Große geht in die Schule mit Maske. Was am Anfang „komisch“ war, wurde Normalität. Der Opa findets überhaupt ned lustig und ist der Meinung Melissengeist gegurgelt hilft da viel mehr. („Das werdens schon noch sehen….“) Wir warten alle auf den Tag, wo Professor Christian Drosten zu dem Schluß kommt, dass Melissengeist gegurgelt wirksam gegen das Coronavirus hilft. Dann sag ich sofort unserem Opa bescheid…(Nix gwiss woas ma ja ned 😉 )

 

Die Obstbäume blühen heuer förmlich um die Wette. Hier der Apfelbaum.

 

Bienenschnappschuss.

Die Apfelblüte

Unser Waugl hat sich im April ebenso tapfer geschlagen. Unsere unkastrierte Hündin hatte eine Pyometra (Gebärmuttervereiterung) und wurde im Klinikum Kurzeichet operiert.

Wir waren alle sehr in Sorge um unsere Maus, denn wird die Krankheit nicht schnell genug behandelt, kann sowas für die Hündin auch tödlich enden…Nach dieser Diagnose lag man uns nahe unseren Waugl operieren zu lassen und von da an, war unsere Romy Gast in der Tierklinik. Die Leute dort haben sich rührend um unsere Fellnase gekümmert. Wir waren so in Sorge, doch das Klinikum war jederzeit erreichbar und wir fühlten uns in allen Fragen gut beraten. Selbst jetzt zu Coronazeiten wo viele Tierärzte geschlossen hatten, waren die Leute jederzeit da und haben mit getroffenen Sicherheitsmaßnahmen gearbeitet. Wir durften deshalb auch nicht unsren Hund ins Klinikum begleiten, -unser Hündin wurde bei den jeweiligen Untersuchungen am Parkplatz abgeholt und danach wieder gebracht. Die Leute selbst, waren in voller Montur ( Kittel, Haube, Handschuhe und Mundschutz)…..und da der Gummihandschuh regelmäßig Guddis abwarf, war dieser Verkleidungszauber unserem Waugl völlig egal…..
Nach 14 Tagen war unsere Hündin wieder topfit und wir total happy und dankbar ♥

Mit dem Treibhaus geht’s ebenfalls schon voran. Tomatenpflänzchen und Radischen sind schon gut dabei.

Der Mister hat wieder eine Bewässerung gebaut. – Unordnung im Treibhaus auch so eine -„ganz natürliche Sache“ bei uns. *hust*

 

Ich bin glücklich darüber, wie im Moment die Woche ausschaut. Es hat sich einiges geändert. Ich bin weder auf Events, noch planen wir Urlaube – und doch – es geht uns gut, wir haben alles was wir brauchen und es geht uns ja irgendwo allen so.

Ich bin sicher, jeder von euch hat so seine eigenen Gedanken dazu.

Gemeinsam gegen den Lagerkoller….

Damit unsere Kids keinen Lagerkoller bekommen habe ich mir schon ziemlich früh ein paar Gedanken gemacht….

Die Kinder stehen jeden Tag um spätestens acht auf und schauen in mebis was es an Aufgaben gibt. So haben die Tage Struktur. (Von unseren Urlauben weiß ich nämlich dumpf was mit uns fünfen ohne Struktur passiert)

Jeden Tag einmal raus, aufs Fahrrad, oder ne Runde mit dem Waugl- Bewegung und so…..

Alles was online funktionert, läuft weiter….( Schule, Hobby, Arbeit, Einkauf, Videokonferenzen etc.)- Was momentan überhaupt nimma funktioniert sind brisante Stoffbestellungen. Kein Wunder bei den vielen Anfragen. Na, ich hab immer noch Masken da. So what….

Ich hab mal überlegt für die Zeit, jetzt wo wir nun alle zuhause sind, einen Putz- und Aufgabenplan zusammenzustelln an dem sich jeder mal beteiligt.

Familienzeiten- Kartenspielen, Brettspiele etc. Es sollte eine Liste geben, was wir die kommenden Wochen gerne gemeinsam unternehmen und tun möchte.

… klappt das?

Natürlich ned…

Aber wir mögen uns noch und ich glaub schon, dass wir diesen April bisher gut gepackt haben. Ich bin mal gespannt wie unser Kinder in ein paar Jahren über diese Zeit sprechen.

Diese Wochen, wo wir durchgehend beinanderhockten und uns gegenseitig mal mehr oder weniger auf die Nerven gingen. 🙂

Das war unser April….♥

Ich hoffe das neue Blogdesign gefällt euch. Es gibt eine weitere Rubrik und deshalb auch das heutige Post.

Nach der Idee von Soulsistermeetsfriends gibts ab jetzt öfter mal was Fotografiertes und Erzähltes hier.

Netzwerken beim Sonntagsglück

Bleibts gsund – und genießt den Frühling…

Servus

(Zutaten für Stockbrotteig: 400g Dinkelmehl, 1Baggal Trockenhefe, 1 El Zucker, 300 ml Milch, Salz, 2 EL ÖL)

verlinkt in: mein Blog

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

my instagram♥
Waidlershop

-Muster für den Sofortkauf-

personalisiertes:

-Babydecken

-Weisadsets

my pinterest

afs-banner-300x250