Endlich hab ich mal Zeit um Euch diese coolen Hoodies zu zeigen.

Meine Kleine hat nämlich wieder Nachschub bestellt ♥- leger, unbunt und bitte noch mit Spruch drauf- .

Der Sweat ist aus dem Sortiment von Pepelinchen und ich bin jedesmal wieder total begeistert, von der Intensität der Farben. Die sehen in real nämlich noch viel schöner aus, als im Onlineshop. Man sagt, Farben wären für Kaufentscheidungen bedeutend. Seit ich Petras Outfitinspirationen folge und ihren Onlineshop kenne, unterstreiche ich diese Aussage definitiv. Erdtöne, Altrosa, Creme, Rost, Senf, oder Terrakottatöne, genauso wie Sand, oder Taupe…- Meine Tochter hat sich die Farben für ihre Hoodies selbst ausgesucht und ich finde ihr Auswahl mehr als gelungen -findet ihr nicht auch?

Da ich immer noch Plotterfrei bin, freue ich mich jedesmal wie ein Honk, wenn ich ansprechende Bügelbilder finde. Sprüche sind auf der Hitliste meiner Kinder ganz weit oben und mit dieser Folie von Wunderpop Designstudio hat die liebe Michelle sowas von einen Selbermachernerv getroffen bei mir. Sprüche gehen immer….♥

Statementfolie von Michelle Pohl@wunderpop 2019 

GIRLS HALTEN ZUSAMMEN
Ein klares Statement von Michelle verbunden mit Funktionalität♥

Danke dafür.-

Da gab’s gleich mal eine ganze Fuhre Hoodies.

-Schriftzug aussuchen und ausschneiden

– mit Backpapier auf dem Textil aufbügeln

-Trägerfolie von Schriftzug entfernen

*fertig*

Zum Schnitt:

„INKEN“ von Zierstoff – einfach nähen“ ist normalerweise ein Schnitt für ein legeres Sweatkleid mit Kapuze. Auf den ersten Blick wäre ich nie auf die Idee gekommen, diesen Schnitt für einen Hoodie herzunehmen. Im Schnitteil VT ist jedoch noch zusätzlich eine Linie für eine Shirtlänge eingezeichnet ….

Der  Schnitt hat uns mit den runtergezogenen Ärmelnähten super gut gefallen, auch die Kapuze ist vom Stoffverbrauch sehr sparsam.

Die Kapuze wird mit Beleg anstatt Innenkapuze genäht und so habe ich für einen Hoodie auch nicht so viel Stoff gebraucht.

Für die optimale Länge und Passform half ich bei INKEN noch mit Mona von Fritzi Schnittreif nach. Mona ist ein Schnittmuster für einen legeren Sweater, der meiner Tocher in Länge und Weite sehr gut gefällt und passt.

Die geschwungene  Saumkurve macht sich ganz gut und ist von Raglanhoodie Mona übernommen. 😉

 Ich hab die Hoodies bereits ein paar mal gewaschen –

Immer wieder lese ich, dass sich Bügelbilder nach ein paar Wäschen ablösen. Selbst hatte ich dieses Problem auch schon, und nach ein paar Experimenten halten die Bügelbilder nun genauso wie sie sollten.

Tips:

Stoffe vorwaschen-

Ich wasche  mittlerweile grundsätzlich die Stoffe vor dem Nähen erst mal vor und Stoffe, denen ich im Anschluß unbedingt einen Spruch „drücken möchte“ – enthalte ich den Weichspüler vor. Ein Weichspüler verhindert gerne mal, dass sich der Kleber mit den Textilfasern verbindet.

Eine Bügelpresse hab ich ebenso nicht, ich presse die Bügelbilder mit Backpapier und Bügeleisen auf und ziehe die Transferfolie erst im abgekühlten Zustand ab, so hat der Kleber genügend Zeit um sich mit dem Textil zu verbinden. Erst danach bügel ich nochmal von rechts und links nach.  Gewaschen wird grundsätzlich auf links gedreht – bei 30 bis 40 Grad.

Ihr Lieben das war’s auch schon wieder für heute –

Ich wünsch euch noch eine schöne und kreative Restwoche ♥

Servuuuuus

 

verwendetes Material:

Stoffe: French Terry-Pepelinchen *

ebook: INKEN Zierstoff einfach nähen

Statement Folie: wunderpop Designstudio

*afiliatelink* Werbung

verlinkt in Crative lovers, Kiddikram

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

my instagram♥
Waidlershop

-Muster für den Sofortkauf

-genähte Geschenke

…findest du hier:

my pinterest

afs-banner-300x250